Das Geheimnis um das Dreigestirn 2020 ist gelüftet!

Prinz Marco I., Bauer Andreas I. und Jungfrau Andreas I. sind das Oberstadtfelder Dreigestirn 2020

  

 

Am Samstag war es endlich soweit. Das lange Rätselraten hatte ein Ende und endlich wurde den Jecken das Dreigestirn der Owastodtfelder Ijeln für die neue Session vorgestellt: Prinz Marco I., Bauer Andreas I. und Jungfrau Andreas I. treten in die Fußstapfen der Dreigestirns 2018.

Aber zunächst startete der Kartenvorverkauf für die Sitzung „Spaß un d´r Hall“ am Samstag, den 8. Februar 2020. Bereits um 17:45 Uhr bildete sich eine lange Schlange an Jecken, die geduldig warteten, bis Mona Holz und Elke Korst per Hupe offiziell den Start des Vorverkaufs „eintröteten“. Schnell füllte sich der Reservierungsplan und die Karten gingen über den Tisch (ein paar wenige Restkarten gibt es bei Mona Holz).

Danach warteten alle gespannt auf den Einzug des Dreigestirns. Pünktlich um 19:11 Uhr stoppte die Musik und angeführt von Tambour- und Fanfarencorps der freiwilligen Feuerwehr Kelberg e.V. zogen die Vereinsgarde, Sitzungspräsident Udo Nöllen sowie das neue Dreigestirn mit seinem Gefolge unter lauten Beifall und Helau-Rufen ein. Die Überraschung war groß, denn diese Konstellation des Dreigestirns war für viele überraschend: Auf Vorstandsmitglied Andreas Bauer als Bauer hatten einige getippt, aber mit Prinz Marco Molitor, der beruflich zurzeit in Freiburg beschäftigt ist, hatten nur wenige gerechnet – genauso wie mit Jungfrau Andreas Korst. Umso größer die Freude bei allen genauso wie bei dem Dreigestirn, die sich über den ausgelassenen Empfang und ersten öffentlichen Auftritt sichtlich freuten.

Auf der Bühne übernahm dann zunächst in bewährter, souveränen  Manie Udo Nöllen das Mikrophon und begrüßte die Aktiven und natürlich auch das Dreigestirn 2018, das noch einmal auf die Bühne durfte und die ersten Orden der neuen Session von ihren Nachfolgern erhielten. Auch die befreundeten Vereine aus Neroth, Wallenborn, Niederstadtfeld und Daun, diese auch mit ihrem Prinzenpaar Prinzessin Corinna die I und Prinz Heineken der I, hatten es sich nicht nehmen lassen, dem neuen Dreigestirn die Ehre zu erweisen und wurden ebenfalls freudig begrüßt.

Als erste Amtshandlung erhielt dann Prinz Marco I. von Bürgermeister Hubert Molitor den Schlüssel des Dorfes und alle drei legten das Gelübde ab, sich ab sofort um Dorfangelegenheiten, Frauen und Männer gebührend zu kümmern.

Neben der Garde der Owastodtfelder Ijeln zeigten auch das Kelberger Tanzmariechen Greta Weber (12) mit ihrem Tanzmajor Felix Prewitzer (16) ihren aktuellen Tanz. Davon das das Dreigestirn neben sängerischen Talenten auch noch tänzerische Fähigkeiten besitzt durften sich die Jecken abschließend überzeugen als die in bester Laune aufgelegten Jungs den Saal mit einer tollen Tanzeinlage begeisterte, bei der sogar die Federn des Bauern leuchteten und Goldkanonen abgeschossen wurden.

Auch diejenigen, die bisher noch nicht vom Virus Karneval befallen waren, tanzten und schunkelten zu der Musik von DJ Lucas bis in die frühen Morgenstunden und freuen sich auf eine ausgelassene kommende Session. Im Bürgerhaus geht es zunächst am Sonntag, den 2. Februar mit dem Kinderkarneval weiter und eine Woche später folgt samstags die Veranstaltung Spaß un d´r Hall mit der Stimmungsband „Neroburger“ und einem bunten Programm. Den Abschluss macht der Rosenmontagsumzug mit anschließender Party mit Live-Musik (Neroburger) wieder im Bürgerhaus.

Alle aktuellen Informationen, Bilder und fröhlichen Momente sind unter www.oberstadtfelder-igel.de, Facebook sowie auf Instagram unter „#3ijeln“ zu finden.

Das könnte Dich auch interessieren …