Katholische Filialkirche Sankt Brigida

 

Der spätgotische Westturm wurde bereits um 1500 errichtet, der klassizistische Saalbau 1837 von Kommunalbaumeister Bathels aus Daun. Zusammen mit dem 1807 errichteten Schulhaus stellt die Kirche mit dem alten Friedhof ein schönes bauliches Ensemble dar. Am Aufgang zur Kirche hat die Ortsgemeinde für die Opfer des Krieges ein Ehrenmal errichtet.Die katholische Kirche St. Brigida mit der Alten Schule und Kriegerdenkmal

 

 

Lage

Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon:   6.76640359062
lat: 50.1765037898
Lagequalität der Koordinaten: Genau

 

 

 

 

 

 

Datenquelle: Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag und Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008.

 

 

 

Joomla templates by a4joomla